Jun 202021
 
 Posted by on 20. Jun. 2021

Ausgehend von den
gottesdienstlichen Lesungen des kommenden Sonntags,
(in dieser Woche sind es die Texte von Fronleichnam)
wollen wir fragen,
was die mit unserem Leben und unserer Zeit zu tun haben.

Diese Überlegungen können der Predigt ein breiteres Fundament geben und die Fürbitten, zu dem werden lassen, was sie sein sollen: nämlich das Gebet der Gläubigen, also der Gemeinde und nicht des Pfarrers oder der Gottesdienstbeauftragten.
Auf diese Weise kann der Sonntagsgottesdienst besser vorbereitet und aktiver mitgefeiert werden.
Eingeladen sind alle, die dem Wort Gottes mehr Raum in ihrem Leben geben wollen, die sich eine stärkere Verbindung von Gottesdienst und Alltag wünschen, sich intensiv auf den Sonntagsgottesdienst vorbereiten wollen oder an der Teilnahme am Sonntagsgottesdienst gehindert sind.

Wir treffen uns immer montags 19 Uhr im Gemeindehaus Bitterfeld.

Natürlich können Sie sich die Texte unter dem Link auch zu Hause ansehen und sich folgende Fragen stellen:

  • Welche Fragen habe ich an den Text?
  • Was bewegt mich beim Lesen?
  • Woran bleibe ich hängen?
  • Welche Gefühle werden in mir wachgerufen?
  • An welche Situation aus meinem Leben(sumfeld) werde ich erinnert?
  • Wozu/wodurch fühle ich mich ermutigt/herausgefordert?

Wenn Sie mögen, können Sie Antworten auf die Fragen und Anmerkungen zum Text auch im Kommentarfeld hinterlassen.
Dazu müssen Sie keine personenbezogenen Daten eingeben.
Die Kommentare werden nicht automatisiert freigeschaltet und spätestens am 8. Tag (gewöhnlich montags) gelöscht.

Jun 112021
 
 Posted by on 11. Jun. 2021

Inzwischen dürfen Gottesdienste wieder mit eingeschränktem Gemeindegesang stattfinden, sonstige Treffen bedürfen eines Impf- oder Genesenennachweises oder eines aktuellen negativen Coronatests.
Mit Abständen, Mund-Nasen-Schutz und Hygieneregeln werden wir wohl noch lange leben müssen.
So gibt es hier immer noch Anregungen für Familien, Kinder und Jugendliche zu Hause:

Der nächste Familiengottesdienst mit unserer Band „Takt 14“ soll am Samstag, dem 24. Juli, 18 Uhr in Holzweißig sein.

…  weitere Kinder- und Familienangebote

Jun 012021
 
 Posted by on 01. Jun. 2021

Fronleichnam

…feiern wir in unserer Pfarrei Heilige Familie Bitterfeld
traditionell am Sonntag.

Wegen der Corona-Einschränkungen gibt es jedoch keinen zentralen Gottesdienst,
keine Prozession und kein Gemeindefest.
Vielmehr gilt die gewöhnliche Sonntagsordnung:

Donnerstag, 3. Juni: 17 Uhr Brehna
Samstag, 5. Juni: 17 Uhr Roitzsch

Sonntag, 6. Juni:
8:30 Uhr Gräfenhainichen
9 Uhr Sandersdorf
10:30 Uhr Bitterfeld und Holzweißig

Fronleichnam ist vielleicht das katholischste unserer Feste. Wir feiern den Leib (mittel-hochdeutsch: leichnam) des Herrn (mittelhochdeutsch: fron).

Der Leib des Herrn ist uns das „Allerheiligste“ – nämlich Gott selbst, der sich uns schenkt, der uns zur Nahrung, ja zum „täglichen Brot“ werden möchte, zur Wegzehrung und Kraftquelle für unser Leben.

Am Fronleichnamsfest zeigen wir in der Monstranz und mit Prozessionen Gott, der sich für uns hingibt. Er ist mit uns auf dem Weg. Da das in diesem Jahr nicht möglich ist, wird vielleicht umso deutlicher, dass wir als Kirche auch selbst „Leib Christi“ sind. Wir sind gerufen, die Sendung Jesu, seine Liebe zu Gott und den Menschen weiterzuleben; nicht nur innerhalb der Gemeinde, sondern auch darüber hinaus. Der heilige Eusebius rief seiner Gemeinde vor der Kommunion zu: „Empfangt, was ihr seid: Leib Christi, und werdet, was ihr empfangt: Leib Christi.“

Der Leib Christi im Zeichen des Brotes ist Gottes großes Geschenk an die Kirche. Ob wohl jemand auf die Idee käme, dass die Kirche – also auch ich als einzelner Christ – Gottes großes Geschenk an die Welt ist?

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com