Mrz 312021
 
 Posted by on 31. Mrz. 2021

‚Ich will nicht dienen‘, sagt der Mensch zu seinem Schöpfer. ‚Dann will ich dir dienen‘, sagt der Schöpfer zum Menschen. ‚Mach es dir bequem, ich will dich bedienen, ich will dir die Füße waschen. Du ruhe aus, ich will deine Mattigkeit auf mich nehmen, deine Schwäche und Krankheit tragen. Wenn du müde und beladen bist, will ich dich und deine Bürde tragen uns so als erster mein Gesetz erfüllen: Einer Trage des anderen Last und so werdet ihr das Gesetz Christi erfüllen!‘

Diesen vom seligen Guerric von Igny  (1070-1157) verfassten Dialog greift Jürgen Wolff auch in seinen Gedanken zum Evangelium am Gründonnerstag auf.

Gründonnerstag 2020 in St. Marien Sandersdorf und in Roitzsch

Gründonnerstag 2020 in St. Marien Sandersdorf und in Roitzsch Fotos: Köchel/Ginzel

Anregungen und Hinweise für die Heilige Woche      Gottesdienste in unseren Kirchen

Mrz 312021
 
 Posted by on 31. Mrz. 2021

Kruzifix in der Pfarrkirche Herz Jesu, Bitterfeld (Ausschnitt)

Die Passion weist uns auf das Leiden Jesu damals, aber auch heute in seinen „leidenden Schwestern und Brüdern“ und auf die Leidenschaft Gottes für uns. Er verlässt uns nicht. Nicht in Hunger, Terror und Krieg, dem so viele Menschen auf der Welt ausgeliefert sind, und auch nicht in der Krise der Pandemie.

Jesus sagt: Ich bin bei euch, alle Tage, bis zum Ende der Welt. (Mt 28,20)

Seien wir auch bei ihm! Lassen wir uns von ihm anschauen, trösten, aufrichten und ermutigen!

Zum Beispiel:

Palmsonntag

Gründonnerstag

Karfreitag

  • am Karfreitag durch einen Besuch in der Pfarrkirche
    und ein stilles Gebet vor dem nach der Karfreitagsliturgie (15 Uhr) wieder enthüllten Kreuz
    – vielleicht bringen Sie auch Blumen mit
  • Sie können am Karfreitag die Johannespassion auch zu Hause lesen und das Kreuz enthüllen.
    Die Texte finden Sie im „Schott“.

Ostern

  • am Ostersonntag durch das Entzünden des Osterlichts zu Hause oder in der Kirche
    in der Pfarrkirche wird die Osterkerze den ganzen Tag über brennen

 

Gott, unser Vater,
schau gnädig herab auf deine Familie,
für die unser Herr Jesus Christus
sich freiwillig in die Hände der Sünder überliefert
und die Marter des Kreuzes erduldet hat.
Er, der mit dir lebt und herrscht in alle Ewigkeit.
Amen.

Mrz 272021
 
 Posted by on 27. Mrz. 2021

palmsonntag (680x510).

Vielleicht irritiert es, in den Gottesdiensten des Palmsonntag von einem grandiosen Einzug Jesu in Jerusalem zu hören und wenig später vom letzten Abendmahl, vom Verrat des Judas, von Gefangennahme, Folter und Tod Jesu. – Nicht, dass wir zu solchen Höhenflügen und anschließenden Bruchlandungen in unserer Zeit keine Parallelen fänden… Die eine oder der andere, der erst hochgejubelt und zum Messias gemacht und dann fallengelassen oder gar verdammt wird, mag sich durch diese Schicksalsgemeinschaft vielleicht getröstet fühlen. Aber hier geht es wohl doch um etwas anderes. Die Evangelisten schreiben keinen Fortsetzungsroman, sondern halten fest, was bekannt ist und deuten die Geschehnisse im Glauben. Wenn Jesus nach Jerusalem kommt, dann kommt er in die Stadt des großen Königs und doch auch an den Ort seines Sterbens. Die Inszenierung dieses Einzugs auf einem Esel in den Evangelien und das Feiern dieses Einzugs in den christlichen Gemeinden am Beginn der Karwoche ist ein Glaubensbekenntnis und eine Standortbestimmung: Der hier kommt, ist der verheißene Friedenskönig, der Messias, der Sohn Gottes. Sein Leiden und Sterben ist kein Betriebsunfall der Geschichte, sondern es ist der Weg auf dem die Solidarität Gottes mit den Menschen sich auf das äußerste konkretisiert. An mir ist es zu entscheiden, ob ich diesen Weg Gottes annehmen will, der sich solidarisch mit allen und stellvertretend für alle – auch für mich und mit mir –  zum Sündenbock macht. Wer dies so sehen und annehmen kann, sollte es nicht nötig haben, die Austreibung oder das Schlachten von weiteren Sündenböcken zu fordern. Manchmal scheinen es aber doch dieselben zu sein, die „Hosanna“ und „Kreuzige ihn“ rufen.

Anregungen zur Heiligen Woche für zu Hause          Gottesdienste in der Hl. Woche

Mrz 202021
 
 Posted by on 20. Mrz. 2021
Collage

Unsere Pfarrei „Heilige Familie“ wurde am 2. Mai 2010 aus den Pfarreien Herz Jesu Bitterfeld, St. Marien Sandersdorf,
St. Josef Holzweißig und Maria – Hilfe der Christen Gräfenhainichen gegründet.
Auf gut 400 km² leben 2.000 Katholiken. (März 2021)

Die Karte zeigt das Pfarrgebiet und die sieben katholischen Kirchen (blaue Markierungen).
Die roten Markierungen sind katholische Nachbarkirchen.

Mrz 012021
 
 Posted by on 01. Mrz. 2021


.

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com