Sandersdorf

Aug 172018
 
 Posted by on 17. Aug. 2018

Collage

Unsere Pfarrei „Heilige Familie“ wurde erst am 2. Mai 2010 aus den Pfarreien Herz Jesu Bitterfeld, St. Marien Sandersdorf, St. Josef Holzweißig und Maria – Hilfe der Christen Gräfenhainichen gegründet.
Auf gut 400 km² leben 2.700 Katholiken. Die Karte zeigt das Pfarrgebiet und die sieben katholischen Kirchen.
Die roten Markierungen sind katholische Nachbarkirchen.

Katholische Pfarrei Heilige Familie auf einer größeren Karte anzeigen

Mai 312018
 
 Posted by on 31. Mai. 2018

Fronleichnam

…feiern wir in unserer Pfarrei Heilige Familie Bitterfeld
am Sonntag (3. Juni) um 10 Uhr
in St. Marien, Sandersdorf (Platz der dt. Einheit 16)
mit Festhochamt und Prozession.

Weitere Gottesdienste finden an diesem Tag nicht statt!

Fronleichnam ist vielleicht das katholischste unserer Feste. Wir feiern den Leib (mittel-hochdeutsch: leichnam) des Herrn (mittelhochdeutsch: fron).

Der Leib des Herrn ist uns das „Allerheiligste“ – nämlich Gott selbst, der sich uns schenkt, der uns zur Nahrung, ja zum „täglichen Brot“ werden möchte, zur Wegzehrung und Kraftquelle für unser Leben.

Am Fronleichnamsfest zeigen wir in der Monstranz und mit Prozessionen Gott, der sich für uns hingibt. Er ist mit uns auf dem Weg.

Für ein Gemeindefest ist das sicher angemessen. Allerdings sollten wir nicht aus dem Blick verlieren, dass wir als Kirche auch selbst „Leib Christi“ sind. Wir sind gerufen, die Sendung Jesu, seine Liebe zu Gott und den Menschen weiterzuleben; nicht nur innerhalb der Gemeinde, sondern auch darüber hinaus. Der heilige Eusebius rief seiner Gemeinde vor der Kommunion zu: „Empfangt, was ihr seid: Leib Christi, und werdet, was ihr empfangt: Leib Christi.“

Der Leib Christi im Zeichen des Brotes ist Gottes großes Geschenk an die Kirche. Ob wohl jemand auf die Idee käme, dass die Kirche – also auch ich als einzelner Christ – Gottes großes Geschenk an die Welt ist?

Mrz 312018
 
 Posted by on 31. Mrz. 2018

LumenChristi (680x510)

Dieses neue Feuer, das die Nacht erhellt,
entflamme in uns die Sehnsucht nach dir (Gott), dem unvergänglichen Licht,
damit wir mit reinem Herzen zum ewigen Osterfest gelangen.
Die Osternacht feiern wir um 21:30 Uhr in Bitterfeld, Holzweißig und Sandersdorf
Christus ist auferstanden! Halleluja! Allen frohe und gesegnete Ostern!
Mrz 022018
 
 Posted by on 02. Mrz. 2018

Hier geht es zur Seite des Weltgebetstages

Der Weltgebetstag am 2. März 2018 kommt aus Surinam, dem kleinsten Land Südamerikas, einst niederländische Kolonie, mit 13 Naturschutzgebieten. Noch immer besteht circa 90 % des Staatsgebietes aus Regenwald mit mehr als 1000 Baumarten, 715 Vogelarten und 60 Arten von Helikonien. Wie in den meisten tropischen Ländern ist die Natur auch in Surinam gefährdet durch Raubbau, den Bauxit- und Goldabbau.
Die Bewahrung der Schöpfung ist den Frauen ein zentrales Anliegen und sie haben deshalb den Schöpfungsbericht (Gen1,1-31) ins Zentrum ihrer Gottesdienstordnung gestellt.
Dienstag, 13. März: 16:00 Uhr Kinder-WGT Sandersdorf ev. Gemeindehaus
Feb 162018
 
 Posted by on 16. Feb. 2018

Weg
.
Am ersten Fastensonntag (18.02.) machen wir uns auf den Weg.

Die Wetterprognosen für Sonntagnachmittag sind gerade sehr viel freundlicher geworden, daher lade ich um so lieber ein:
Wir sind unterwegs in unserem Leben, in den Gemeinden, als Kirche – mit Christus. Er zeigt uns das gute Leben. Er trägt nicht nur sein Kreuz, sondern mit uns auch die Kreuze unseres Lebens.

Treffpunkte jeweils 14 Uhr:

1. St. Marien Sandersdorf (Pl. d. dt. Einheit 16)
2. Hl. Kreuz Wolfen (Kirchstr. 28)
3. Rödgen (Augen offenhalten! Im Zweifel Ortsausgang Richtung Autobahn)

Auf drei Routen geht es dann zur Kirche in Thalheim (Thälmannplatz). Dort ist gegen 15 Uhr der gemeinsame Abschluss geplant.

Dann gibt’s (gegen sofortige Barzahlung) noch Kaffee und Kuchen (dieses Jahr im Bürgerzentrum).

Feb 142018
 
 Posted by on 14. Feb. 2018

aschermittwoch

Mit dem Aschermittwoch beginnt für alle, die an Ostern getauft werden wollen, die Zeit der näheren Vorbereitung darauf. Gleichzeitig ruft die Kirche alle Getauften zu einem Neuanfang auf und meint damit vor allem, in der Freundschaft zu Jesus zu wachsen. Von der Dynamik dieses weltweiten Aufbruchs kann ich mich mitreißen lassen: Ich bin nicht allein in meinem Bemühen, meinem Suchen, meinem Ausprobieren. Mit anderen stelle ich mich neu unter das Geheimnis des Kreuzes. Die Asche ist dabei nicht nur Symbol der Vergänglichkeit, sondern auch ein Hinweis darauf, dass Gottes Heil oft ganz unscheinbar daherkommt.

Fasten, Gebet und Almosengeben sind die klassischen Hilfen für einen solchen Neuanfang in der Fastenzeit. Dabei geht es nicht um irgendwelche Höchstleistungen, sondern um die Begegnung mit Gott. Papst Franziskus stellt sie in seiner Botschaft für diese Fastenzeit dem Satz „Weil die Gesetzlosigkeit überhandnimmt, wird die Liebe bei vielen erkalten“ (Mt 24,12) gegenüber.

Die Exerzitien im Alltag möchten helfen, darauf aufmerksam zu werden. Für sechs Wochen gibt es tägliche Gedanken und Gebete zu den Themen: sich von Gott finden lassen – das Evangelium hören und leben – im Alltag beten lernen – den „Anrufen“ im Alltag gehorchen – die kleinen Taten der Liebe tun – den Glauben heute weitergeben. Begleithefte gibt es in den Kirchen oder, wenn vergriffen, im Pfarrbüro.

Kreuzwegandachten wie der Familienkreuzweg nach Thalheim am ersten Fastensonntag können dazu ermutigen, dem Leid und den Leidenden nicht auszuweichen. Zu besonderen Kreuzwegen laden auch die Kolpingsfamilie (16.3. nach Wolfen) und die Jugend (23.3. durch Bitterfeld) ein. Wöchentliche Kreuzwegandachten gibt es in Bitterfeld, Gräfenhainichen und Roitzsch.

Zum Hohenlied, dem Buch der Bibel, das die Schönheit und Würde der Liebe in den Blick nimmt gibt es in Gräfenhainichen, Sandersdorf und Krina ökumenische Bibelwochen.

Vom zweiten bis zum fünften Fastensonntag wollen die Bußgänge aufzeigen, dass die Sünde nicht wirklich zu einem schönen Leben führt, sondern isoliert, und im Bußsakrament die Möglichkeit bieten, sich aus dieser Isolation befreien zu lassen.

Sich von Gott finden und zur Gemeinschaft und zum Leben mit ihm einladen zu lassen ist auch die Idee der 24 Stunden für den Herrn. In unserer Pfarrei und der Nachbarpfarrei Wolfen Zörbig wird es am 9./10. März wieder abwechselnd offene Kirchen und Möglichkeit zu Stille, Anbetung und Beichte geben.

Am 18. März, lädt der Misereorsonntag dazu ein die Großzügigkeit und Barmherzigkeit Gottes nachzuahmen und unsere Solidarität mit den Armen bei der Misereor-Kollekte und beim Pellkartoffeln-Essen zu zeigen.

Lassen wir uns in unseren persönlichen Bemühungen beflügeln von der Bewegung, die durch die ganze Kirche geht.

Jan 122018
 
 Posted by on 12. Jan. 2018

Wir treffen uns um 19.00 Uhr im Gemeindehaus in Sandersdorf

 

  3. Januar Jahresrückblick 2017, Termine 2018
  2. Februar 16.00 Uhr Abbau von Weihnachtsbäumen und Krippe,
Schmücken für Fasching
  9. Februar 19.00 Uhr Gemeindefasching
14. Februar 19.00 Uhr ökumenischer Gottesdienst zu Aschermittwoch
  7. März 19.00 Uhr ökumenische Bibelwoche
im evangelischen Gemeinderaum in Sandersdorf
  4. April Fotochronik des Familienkreises – Herr Moch
  9.-13. Mai Fahrt nach Elchingen
  6. Juni mit Pfarrer Pittner
  4. Juli Grillen
  5. September „Kambodscha“ – Juliane Nentwig
  3. Oktober mit Pfarrer Ginzel
  7. November Basteln für Weihnachten – Frau Moch
  5. Dezember Adventsfeier mit Wichteln und Abendessen
Okt 242017
 
 Posted by on 24. Okt. 2017

So wie der heilige Martin dem Bettler seinen Mantel geschenkt hat, wollen auch wir andere beschenken. Wir sammeln wieder Spielzeug, Schulzeug, Buntstifte, neuwertige Kinderkleidung, Babysachen usw. für bedürftige Familien. Bringt ihr auch etwas mit?

Aug 182017
 
 Posted by on 18. Aug. 2017

Ministrantentag in Halberstadt am Samstag (2.9.) vor der Bistumswallfahrt
Es besteht die Möglichkeit zur Übernachtung, so dass sich die Teilnehmer am Sonntag auf den Weg zur Bistumswallfahrt zum Huy machen können.
Anmeldung: möglichst bis 13. August bei Pfr. Werner Tel. 03494/504253

_________________________________________________________________

  1. Kirchweihjubiläum in Holzweißig – Samstag, 26. August

18 Uhr Hl. Messe, anschließend Oldiefete der Alten Hasen

_________________________________________________________________

Bistumswallfahrt – mit Rad oder Bus

Die Radwallfahrt startet Freitagnachmittag (1.9.)
– Schlafsack-Übernachtung in Köthen
– ca. 90 Km zur Huysburg am Samstag
– geselliger Abend mit den Maltesern auf dem Huy
– Schlafsack/Zelt-Übernachtung
– Wallfahrtssonntag auf dem Huy
– Fahrt nach Halberstadt und von dort mit dem Zug zurück.

Für das große Gepäck und zur Pannenhilfe gibt es ein Begleitfahrzeug.

Anmeldung ab sofort bei Pfr. Ginzel

Busfahrkarten gibt es ab August in den Kirchen und im Pfarrbüro.

Jul 112017
 
 Posted by on 11. Jul. 2017

Mutter von der immerwährenden Hilfe – Chorfenster St. Marien, Sandersdorf

Frauenwallfahrt
nach Sandersdorf
am 20. August 2017

.

13:30 Uhr Beichtgelegenheit
14:00 Uhr Wallfahrtsmesse
15:15 Uhr Kaffee und Kuchen
.                 Zeit für Begegnung
.                 und Gespräch
16:00 Uhr Schlussandacht

Nov 182016
 
 Posted by on 18. Nov. 2016

Chor-Hl-WladimirWie schon in den letzten Jahren ist Montagabend, 21. November, der Moskauer Männerchor „Hl. Wladimir“ zu Gast in der katholischen Kirche „St. Marien“ am Platz der deutschen Einheit in Sandersdorf.
Zum Repertoire gehören alte und immer wieder neue russische Kirchen- und Volkslieder.
Alle sind herzlich eingeladen.
Der Eintritt ist frei!
Das Konzert beginnt um 19 Uhr.

WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com