Gottesdienst

Apr 192019
 
 Posted by on 19. Apr. 2019
KreuzGHC

Katholische Kirche „Maria, Hilfe der Christen“ in Gräfenhainichen

Das Leiden und der Tod des Gottessohnes Jesus stehen im Zentrum des Karfreitags. Das Wort „Kar“ entstammt dem Althochdeutschen und bedeutet „Kummer“. Zur Stunde des Todes Jesu, nachmittags drei Uhr, kommen wir in der Kirche zusammen. Wir hören aus der Bibel die Leidensgeschichte Jesu und verehren den am Kreuz Gestorbenen mit einer Kniebeuge. Die Traurigkeit dieses Tages zeigt sich auch in der Gestaltung der Kirche: Auf dem Altar stehen weder Blumen noch Kerzen, und die Lieder werden ohne Orgelbegleitung gesungen.

(Text leicht verändert von Bistum Magdeburg übernommen.)

Die Karfreitagsliturgie feiern wir in Bitterfeld, Gräfenhainichen, Holzweißig und Sandersdorf jeweils um 15 Uhr.
Apr 172019
 
 Posted by on 17. Apr. 2019
Der Evangelist Johannes berichtet während des Mahles nicht von Brot und Wein
sondern davon, dass Jesus seinen Jüngern die Füße gewaschen hat.
Nur widerwillig lassen sie es zu. – In der Liturgie des Gründonnerstags erfahren auch wir
„eine Liebe, die sich gewaschen hat“ und beispielgebend sein will.

Fusswa (340x312)

Aber „Jesu Leib und Blut für uns“ erschöpft sich nicht in existentiellen Zeichen!
Es ist auch nicht nur die „Lebenshingabe am Kreuz“!
Der Sohn Gottes gibt sich ganz; mit seiner ganzen Existenz,
in seiner Gottheit und Menschheit, mit Fleisch und Blut,
mit seiner Menschwerdung, seiner ganzen Lebensgeschichte  und seinem ganzen Tun.
Gott ist nur Liebe! Er ist ganz für uns da. Für Jeden!
Können wir uns daran ein Beispiel nehmen?
Apr 132019
 
 Posted by on 13. Apr. 2019

palmsonntag (680x510).

Vielleicht irritiert es, in den Gottesdiensten des Palmsonntag von einem grandiosen Einzug Jesu in Jerusalem zu hören und wenig später vom letzten Abendmahl, vom Verrat des Judas, von Gefangennahme, Folter und Tod Jesu. – Nicht, dass wir zu solchen Höhenflügen und anschließenden Bruchlandungen in unserer Zeit keine Parallelen fänden… Die eine oder der andere, der erst hochgejubelt und zum Messias gemacht und dann fallengelassen oder gar verdammt wird, mag sich durch diese Schicksalsgemeinschaft vielleicht getröstet fühlen. Aber hier geht es wohl doch um etwas anderes. Die Evangelisten schreiben keinen Fortsetzungsroman, sondern halten fest, was bekannt ist und deuten die Geschehnisse im Glauben. Wenn Jesus nach Jerusalem kommt, dann kommt er in die Stadt des großen Königs und doch auch an den Ort seines Sterbens. Die Inszenierung dieses Einzugs auf einem Esel in den Evangelien und das Feiern dieses Einzugs in den christlichen Gemeinden am Beginn der Karwoche ist ein Glaubensbekenntnis und eine Standortbestimmung: Der hier kommt, ist der verheißene Friedenskönig, der Messias, der Sohn Gottes. Sein Leiden und Sterben ist kein Betriebsunfall der Geschichte, sondern es ist der Weg auf dem die Solidarität Gottes mit den Menschen sich auf das äußerste konkretisiert. An mir ist es zu entscheiden, ob ich diesen Weg Gottes annehmen will, der sich solidarisch mit allen und stellvertretend für alle – auch für mich und mit mir –  zum Sündenbock macht. Wer dies so sehen und annehmen kann, sollte es nicht nötig haben, die Austreibung oder das Schlachten von weiteren Sündenböcken zu fordern. Manchmal scheinen es aber doch dieselben zu sein, die „Hosanna“ und „Kreuzige ihn“ rufen.

Gottesdienste am Palmsonntag und in der Heiligen Woche

Mrz 052019
 
 Posted by on 05. Mrz. 2019

aschermittwoch

Wir alle sind aufgerufen, die Fastenzeit zu nutzen, umzukehren, neu aufzustehen und Gottes ausgestreckte Hand zu ergreifen.

„Suche Frieden und jage ihm nach“ – Die Worte der Jahreslosung aus dem Psalm 34 können auch programmatisch für die Exerzitien im Alltag stehen, denn die Suche nach Gottes Spuren im eigenen Leben ist genau das, was die geistlichen Übungen in dieser geprägten Zeit beabsichtigen. Dazu gibt es Impulse für fünf Wochen und insgesamt sechs Treffen zum gemeinsamen Gebet, zur Einführung und zum Austausch. Begleithefte gibt es in den Kirchen oder, wenn vergriffen, im Pfarrbüro. Dort erfahren Sie auch, wo und wann Sie sich einer Gruppe anschließen können.

„Mensch, wo bist du?“ Ist das Thema des neuen Hungertuchs. Diese Frage vertieft Misereor mit 7 Impulsen für 7 Wochen am Aschermittwoch und dann jeden Donnerstag auf dem Smartphone, Tablet oder im E-Mail-Postfach unter dem Motto: „Hier bin ich!“. Wo zeigen wir also Gesicht und Zivilcourage, um die Rechte von Menschen und Schöpfung zu verteidigen? Die 7 Impulse bekommt, wer das sogenannte Fastenbrevier unter misereor.de unter Angabe seiner Mail-Adresse abonniert.

„7 Wochen 8sam“ lädt alle Paare ein, ihre Partnerschaft zu stärken: Acht Themenbriefe geben die Gelegenheit, spannende Anregungen zu erhalten und darüber miteinander auszutauschen. Infos, Anmeldung und die Möglichkeit, die Briefe nach Erscheinen auch ohne Anmeldung herunterzuladen gibt es auf der Webseite 7wochenachtsam.de

Kreuzwegandachten wie der Familienkreuzweg nach Thalheim am ersten Fastensonntag können dazu ermutigen, dem Leid und den Leidenden zu begegnen.
Zu Kreuzwegen laden u.a. auch die Kolpingsfamilie (15.3. nach Wolfen) und die Jugend (12.04.) ein. In Bitterfeld, Sandersdorf, Gräfenhainichen und Roitzsch gibt es wöchentlich einen Kreuzweg.

Vom zweiten bis zum fünften Fastensonntag wollen die Bußgänge mit den Fastenpredigten der Leipziger Dominikaner aufzeigen, wer Jesus für uns sein möchte, und im Bußsakrament die Möglichkeit bieten, sich von IHM zu neuem Leben befreien zu lassen.

Zum  Weltgebetstag der Kinder  laden Frau Wiedenmann und Frau Gierke am Dienstag, dem 12. März von 16 – 18 Uhr ins katholische Gemeindehaus ein.
Der spannende Nachmittag vermittelt Eindrücke von der Vielfalt Sloweniens und steht unter dem Leitwort: „KOMMT, ALLES IST BEREIT!“

Der Philipperbrief ist Mittelpunkt der ökumenischen Bibelwoche unter dem Motto „Freut euch! – Sorgt euch nicht!“

Sich von Gott finden und zur Gemeinschaft und zum Leben mit ihm einladen zu lassen, ist auch die Idee der 24 Stunden für den Herrn.
In unserer Pfarrei und der Nachbarpfarrei Wolfen-Zörbig wird es am 29./30. März wieder abwechselnd offene Kirchen und Möglichkeit zu Stille, Anbetung und Beichte geben.

Am 7. April lädt der Misereorsonntag dazu ein, die Großzügigkeit und Barmherzigkeit Gottes nachzuahmen und unsere Solidarität mit den Armen bei der Misereor-Kollekte und beim inzwischen sechsten Bitterfelder Misereor-Pellkartoffeln-Essen zu zeigen. Für eine Spende ab 3,- € sichern Sie sich Ihre Portion.

Für Klein und Groß gibt es am 13. April einen Familienprojekttag in Bitterfeld: Ab 9 Uhr werden Palmstecken gebastelt sowie der Kindergottesdienst für Palmsonntag und der Familiengottesdienst für Ostermontag vorbereitet. Zum gemeinsamen Mittagessen kann jeder etwas beisteuern.

Mrz 032019
 
 Posted by on 03. Mrz. 2019
  • Ostermontag, 22. April, 10:30 Uhr in Sandersdorf
    mit Kinder- und Jugendband Takt 14,
    anschließend Ostereiersuchen und Frühschoppen
  •  Sonntag, 28. April, 10:30 Uhr in Sandersdorf
    Heilige Messe zur Erstkommunion
  •  Samstag, 4. Mai, 14 Uhr in Bitterfeld
    Firmgottesdiesnt mit Bischof Gerhard
  • Samstag, 11. Mai, 10 Uhr in Bitterfeld
    Diakonweihe von Dr. Jürgen Wolf
    mit Kinder- und Jugendband Takt 14 und
    weiteren Mitwirkenden aus Halle
  • Sonntag, 7. Juli, 10:30 Uhr in Bitterfeld
    RKW-Eröffnungsgottesdienst
    mit Kinder- und Jugendband Takt 14,
    anschließend Fahrt zur RKW nach Havelberg

… weitere Kinder- und Familienangebote

Mrz 012019
 
 Posted by on 01. Mrz. 2019

„Kommt, alles ist bereit”: Mit der Bibelstelle des Festmahls aus Lukas 14 laden die slowenischen Frauen ein zum Weltgebetstag am 1. März 2019. Ihr Gottesdienst entführt uns in das Naturparadies zwischen Alpen und Adria, Slowenien. Und er bietet Raum für alle. Es ist noch Platz – besonders für all jene Menschen, die sonst ausgegrenzt werden wie Arme, Geflüchtete, Kranke und Obdachlose. Die Künstlerin Rezka Arnuš hat dieses Anliegen in ihrem Titelbild symbolträchtig umgesetzt. In über 120 Ländern der Erde rufen ökumenische Frauengruppen damit zum Mitmachen beim Weltgebetstag auf.

Lisa Schürmann, Weltgebetstag der Frauen – Deutsches Komitee e.V.

Weltgebetstag 2019 – Frauen aus Slowenien laden ein
Freitag
1. März
17.00 Uhr Lutherhaus Bitterfeld
18.00 Uhr Paul-Gerhardt-Haus Gräfenhainichen
19.00 Uhr evangelischer Gemeinderaum Sandersdorf
19.00 Uhr evangelische Kirche Brehna (Nonnenchor)
Weltgebetstag der Kinder
Dienstag
12. März
16 -18 Uhr katholisches Gemeindehaus Sandersdorf
Dez 072018
 
 Posted by on 07. Dez. 2018

Zu den hier fett gedruckten Gottesdiensten und Begegnungen mit Bischof Dr. Gerhard Feige sind alle herzlich eingeladen!

Samstag, 8. Dezember  
..7.00 Uhr Roitzsch, Bahnhofstr. 8 Rorate-Messe zum Hochfest
Mariä Erwählung, anschl. Frühstück
..9.30 Uhr Bitterfeld, Gemeindesaal Pfarreiversammlung
zu Gegenwart und Zukunft der Gemeinde
12.15 Uhr Bitterfeld, Gemeindesaal Mittagessen
13.15 Uhr Bitterfeld, Gemeindesaal Austausch mit Pfarrgemeinderat + Kirchenvorstand
16.00 Uhr Wohn– und Förderstätte Burgkemnitz Begegnung mit den Mitarbeiter(inne)n
17:30 Uhr Gräfenhainichen, Kirche Vesper (Abendgebet)
18.00 Uhr Gräfenhainichen, Saal Abendimbiss und Begegnung
19.30 Uhr Gräfenhainichen, Kirche Begrüßung des Sonntags
Sonntag, 9. Dezember  
10.00 Uhr Sandersdorf, Kirche Pontifikalamt
11.30 Uhr Sandersdorf, W.-Markt Glühweinstand der Gemeinde
Begegnung und Interview (MZ)
12:15 Uhr Sandersdorf Mittagessen und Auswertungsgespräch
Okt 262018
 
 Posted by on 26. Okt. 2018

Mittwoch, 31.10.2018
10.00 Uhr Uthausen 10.00 Uhr Zscherndorf
10.30 Uhr Radis 11.00 Uhr Petersroda
11.00 Uhr Jüdenberg
11.30 Uhr Möhlau 14.00 Uhr Gröbern
15.00 Uhr Zschornewitz 16.00 Uhr hl. Messe in GHC
Samstag, 03.11.2018
9.30 Uhr Friedersdorf (Nähe Kaufhalle) 10.00 Uhr Rösa
10.00 Uhr Roitzsch, Neuer Friedhof 10.00 Uhr Friedersdorf 2
10.30 Uhr Schköna 10.45 Uhr Muldenstein
11.00 Uhr Roitzsch, Alter Friedhof 11.15 Uhr Krina
11.30 Uhr Burgkemnitz 11.45 Uhr Gossa
12.15 Uhr Schlaitz 13.30 Uhr Thalheim
14.30 Uhr Heideloh 15.30 Uhr Brehna
15.45 Uhr Renneritz
16.15 Uhr Ramsin 17.00 Uhr hl Messe Brehna
Sonntag, 04.11.2018  
10.30 Uhr Hl. Messe in Bitterfeld
anschl. ca. 12.00 Uhr Gräbersegnung BTF 13.00 Uhr Holzweißig
14.00 Uhr hl. Messe in Gräfenhainichen 14.30 Uhr Sandersdorf
anschl. ca.15.00 Uhr Gräbersegnung GHC
Sep 012018
 
 Posted by on 01. Sep. 2018

Für die Kinder der jetzt 3. Klasse ist am 28. April 2019 die Erstkommunion geplant.
Dies und die dazu nötigen Schritte auf dem Weg, wurden bei einem Info-Elternabend am 07. Mai 2018 in Bitterfeld  besprochen.
Wenn Sie ihr Kind im nächsten Jahr zur Erstkommunion gehen soll, melden Sie es bitte umgehend an.

Erstkommunion

Folgendes ist geplant:

  • Gottesdienstbesuch mit den Kindern am Sonn- und Feiertagen (möglichst Verabredung mit anderen Erstkommunionfamilien)
  • Wöchentlicher Unterricht:
    • Donnerstag, 15:30 Uhr-16:30 Uhr beginnend am 6. September 2018 in Bitterfeld
      nach den Winterferien (ab 21. Februar) in Sandersdorf
      Zu den Unterrichtsstunden benötigt Ihr Kind das Schreibetui wie in der Schule;
      das Unterrichtsbuch besorgen wir zentral von der Pfarrei aus.
  • Gemeinsame Fahrt der Erstkommunionkinder:
    • 19.-21.10.2018 nach Wettin
  • Gemeinsame Gottesdienste und Familientage:
    • Sonntag, 12. August 2018, 10:30 Uhr Schuljahreseröffnungsgottesdienst in Wolfen Nord mit Segnung der Schulanfänger, EK-Kinder…
      anschl. Gemeindefest
    • Sonntag, 26. August 2018, 10:30-14:30 Uhr in Bitterfeld
    • Samstag, 2. März 2019, 10-15 Uhr (mit Erstbeichte) in Wolfen Nord
    • Samstag, 6. April 2019, 8 – 13 Uhr in Brehna
  • Feier der Erstkommunion:
    • Sonntag, 28. April 2019, 10:30 Uhr in Sandersdorf
Aug 192018
 
 Posted by on 19. Aug. 2018


„fest gegründet – stets gewandelt“.
Herzliche Einladung zur Bistumswallfahrt auf die Huysburg!

Ab 31. August mit dem Fahrrad zum Huy fahren.

Am 1. September ist in diesem Jahr wieder
ein Ministrantentag Halberstadt.
Von dort kann man am 2. September
mit Bus und zu Fuß zur Huysburg weiterpilgern.

Wer nicht mit dem eigenen Auto aufbricht,
kann am 2. September für 15 € mit dem Bus fahren.

Auf dem Huy können wieder alte Handys abgegeben werden.

In der Pfarrei ist am 2. September nur in Bitterfeld Heilige Messe!

Infos und Hinweise zur Wallfahrt

Aug 192018
 
 Posted by on 19. Aug. 2018

Freitag, 31. August 2018, 16:30 Uhr: Start in Sandersdorf/17 Uhr Zörbig
Übernachtung in St. Anna (Köthen)
Gepäck kann nach Absprache am Do-Abend in BTF oder WoNo am Fr ab 16 Uhr in SDF abgegeben werden.

Samstag, 1. September 2018, 8:30 Uhr: Start der Fahrradpilger in St. Anna (Köthen) Ankunft auf der Huysburg bis 18 Uhr.
Gemeinschaftsabend ggf. mit den Maltesern Übernachtung auf der Huysburg im eigenen Zelt. (bei schönem Wetter nicht nötig)

Sonntag, 2. September 2018 Teilnahme an der Bistumswallfahrt bis 16 Uhr – 17 Uhr Rückfahrt ab Halberstadt mit Sachsen-Anhalt-Ticket.

FahrradVerpflegung für Freitagabend/Samstagmorgen sowie Samstagabend/Sonntagmorgen kann zentral erfolgen. Unterwegs besteht die Möglichkeit zur Selbstversorgung in Stassfurt und ab Sonntagmittag auf der Huysburg.

Für die zentrale Verpflegung und die Bahnfahrt sind 20 € einzuplanen. Dazu kommen die Unterwegsverpflegung am Samstag sowie Mittag und ggf. Kaffee auf der Huysburg.

 

Damit die Versorgung klappt, ist eine Anmeldung bis spätestens 26. August nötig!

Info: Andreas Ginzel

WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com