Bitterfeld

Apr 012020
 
 Posted by on 01. Apr. 2020

Kruzifix in der Pfarrkirche Herz Jesu, Bitterfeld (Ausschnitt)

Die Passionszeit lädt in besonderer Weise dazu ein, den Kreuzweg zu beten. Die Pfarrkirche ist auch dazu tagsüber geöffnet. Eine Kreuzwegandacht finden Sie im Gotteslob unter Nr. 683/684.

Aktuell finden Sie dort zwei Vorschläge für Kreuzwegandachten von MISEREOR. Diese Hefte „Kreuzweg für Kinder“ und „Kreuzweg für Erwachsene“ dürfen Sie auch mit nach Hause nehmen.

Kreuzwegheft Erwachsene

Kreuzweg herunterladen

Kreuzweg für Kinder

Kreuzweg herunterladen

 

 

 

 

 

 

 

Wenn wir den Kreuzweg beten, geht es nicht nur darum, sich daran zu erinnern, was vor 2000 Jahren mit Jesus geschehen ist. Es geht darum wahrzunehmen, dass auch heute Menschen leiden: Im Libanon, in Syrien, weltweit, – in diesen Tagen ganz besonders unter der Corona-Pandemie; auch bei uns. Da haben andere und vielleicht auch wir selbst ein „schweres Kreuz zu tragen“. Jesus ist zur Welt gekommen, um uns beizustehen und mitzutragen. Auch heute!

Auf dieser Seite werden wir bis Ostern jeden Tag eine Kreuzwegstation aus der Bitterfelder Herz-Jesu-Kirche mit einem kurzen Gedanken veröffentlichen.

  1. Station: Jesus wird zum Tode verurteilt – Pilatus wäscht sich die Hände in Unschuld
  2. Station: Jesus stellt sich dem Kreuz und nimmt es an
  3. Station: Jesus fällt unter dem Kreuz

 

Mrz 312020
 
 Posted by on 31. Mrz. 2020

Kruzifix in der Pfarrkirche Herz Jesu, Bitterfeld (Ausschnitt)

Die Passion weist uns auf das Leiden Jesu damals, aber auch heute in seinen „leidenden Schwestern und Brüdern“ und auf die Leidenschaft Gottes für uns. Er verlässt uns nicht. Nicht in Hunger, Terror und Krieg, dem so viele Menschen auf der Welt ausgeliefert sind, und auch nicht in der Krise der Pandemie.

Jesus sagt: Ich bin bei euch, alle Tage, bis zum Ende der Welt. (Mt 28,20)

Seien wir auch bei ihm! Lassen wir uns von ihm anschauen, trösten, aufrichten und ermutigen!

Zum Beispiel:

Gott, unser Vater,
schau gnädig herab auf deine Familie,
für die unser Herr Jesus Christus
sich freiwillig in die Hände der Sünder überliefert
und die Marter des Kreuzes erduldet hat.
Er, der mit dir lebt und herrscht in alle Ewigkeit.
Amen.

Mrz 312020
 
 Posted by on 31. Mrz. 2020

Wegen der Corona-Pandemie können wir uns vorläufig nicht treffen, daher gibt es hier einige andere Angebote:

Kinderfastenaktion (Misereor)

Kirche entdecken und mehr – (evangelische) Kinderkirche mit vielen weitern informativen Links

mitERleben: Passion und Ostern auf Deinem Smartphone (jung im Bistum Magdeburg)

Hoffentlich bis bald!

Bei den Schülertagen (9 bis 13:30 Uhr)
schließen wir mit dem Mittagessen.
Dafür erbitten wir pro Kind 3 Euro

  • 9. Mai Schülertag in Bitterfeld
  • 21. Mai Himmelfahrtsradtour von Holzweißig nach Roitzsch
  • 27. Juni Ausflug der Schüler und Familien zum Schuljahresabschluss
  • 18. Juli Kinderwallfahrt nach Wittenberg
  • 19.-25. Juli RKW (Religiöse Kinderwoche) in Gohrau

Impressionen aus Gohrau

  • 3.-9. August überregionale RKW in Rossbach
  • 16.-22. August RKW der Pfarrei Edith Stein in Grethen
  • 6. September Bistumswallfahrt auf die Huysburg
  • 11. November St. Martin
  • 14. November Sternsingerauftakt in Bitterfeld
  • 28. November (und folgende Samstage) Krippenspielproben
  • 6. Dezember, 16 Uhr Nikolausfeier in Roitzsch
  • 27. Dezember, 10:30 Sternsingeraussendung in Bitterfeld
Darüber hinaus haben wir wieder eine ganze Reihe von Gottesdiensten für Kinder und Familien geplant.
Mrz 202020
 
 Posted by on 20. Mrz. 2020

20./21. März 2020 (eingeschränkt)
Sie können sich auch zu Hause mit der weltweiten Gebetsgemeinschaft verbinden!
Jesus sagt: Ich bin bei euch alle Tage bis zum Ende der Welt.
Vertrauen wir uns selbst und einander und diese ganze Welt ihm an.
24 Stunden für den Herrn in Bitterfeld

24 Stunden für den Herrn in Bitterfeld

24 Stunden für den Herrn in Sandersdorf

24 Stunden für den Herrn in Sandersdorf

Mrz 182020
 
 Posted by on 18. Mrz. 2020

Infolge der Corona-Virus-Krise und aufgrund entsprechender behördlicher Anordnung von staatlicher und kirchlicher Seite sind zunächst

bis zum 30. April 2020
sämtliche Gottesdienste, Veranstaltungen und Treffen

in unseren Gemeinden

ABGESAGT!

Wir laden alle Gläubigen ein, sich zu Hause und im Gebet mit der Kirche und der Gemeinde geistlich zu verbinden.

Unsere Pfarrkirche Herz Jesu in Bitterfeld wollen wir weiterhin tagsüber zum persönlichen Gebet offenhalten.

Während der Beichtzeiten sind auch andere Kirchen geöffnet.

Wir Priester feiern stellvertretend für alle die Eucharistie im kleinsten Rahmen.

 

Aus der Kathedrale in Magdeburg wird sonntags 10 Uhr die Hl. Messe per Livestream übertragen.
Weitere Angebote werden folgen unter  bistum-magdeburg.de und facebook.com/BistumMagdeburg.

 

Die Seelsorge in Notfällen soll weiterhin gewährleistet bleiben (insbesondere Beichtgespräch, Krankensalbung, Sterbebegleitung, Beisetzungen).

Bitte wenden Sie sich bei Bedarf an das Pfarrbüro, soweit möglich telefonisch (03493 / 222 89) oder per Mail (info@heilige-familie.net)
oder an die einzelnen Seelsorgerinnen und Seelsorger.

 

Andreas Ginzel, Pfarrer

Mrz 172020
 
 Posted by on 17. Mrz. 2020

Lagen Sie selbst oder ein Angehöriger schon einmal im Krankenhaus? Dann wissen Sie, solch ein Krankenhausaufenthalt kann das Leben von Patient und Angehörigen ganz schön durcheinander bringen.—Sorgen um Gesundheit, Genesung und Heilung werden zu zentralen Themen.

KKHDa ist es mitunter hilfreich und erleichternd mit jemandem darüber zu reden.

Seit dem 1. März 2015 bin ich innerhalb meiner Tätigkeit in der Pfarrgemeinde als Klinikseelsorgerin im Bitterfelder Gesundheitszentrum tätig.

Gern besuche ich Sie oder Ihre Angehörigen im Falle eines Krankenhausaufenthaltes und wenn Sie es möchten, bringe ich auch die Kommunion ins Krankenhaus.

An jedem Mittwochabend um 18 Uhr biete ich für Patienten und Angehörige im Raum der Stille (Station M6) eine kurze Andacht zum Tagesausklang an.
(Derzeit wegen der Pandemie nicht möglich.)

Wenn Sie im Krankenhaus besucht werden wollen, geben Sie dies bitte in der Patientenaufnahme des Krankenhauses an oder geben Sie mir über das Pfarrbüro Bescheid.

Ihre Gemeindereferentin

Beate Bartsch

Mrz 172020
 
 Posted by on 17. Mrz. 2020

aschermittwoch

Wir alle sind aufgerufen, die Fastenzeit zu nutzen, umzukehren, neu aufzustehen und Gottes ausgestreckte Hand zu ergreifen.

„Geschenkt“ – Gottes Gnade ist immer schon da, sie ist gratis und uns geschenkt – im Innersten der Schöpfung und in uns. Sie bewohnt uns, durchfließt uns und die ganze Erde. Und sie wirkt unabhängig von unserem Tun. Dieses „geschenkt“ ist das Besondere des christlichen Glaubens. Wir Menschen müssen uns dafür nicht anstrengen, nichts leisten und auch sonst nichts tun. Noch besser sagt es das lateinische Wort für Gnade: „Gratia“ bedeutet gratis, umsonst, eben geschenkt! Diesem großen Gnadengeschenk Gottes wollen diese Exerzitien im Alltag über 4 Wochen nachgehen und es betend vertiefen. Damit ein neuer Blick darauf entstehen kann, wie die Gnade Gottes uns reich macht und sich dies im Leben entfaltet. Die Themen der Woche sind: 1. Mit Liebe erschaffen, 2. Angewiesen auf Gnade, 3. Erlöst in Christus, 4. „Voll der Gnade“ zu neuem Leben. Exerzitienhefte finden Sie ab 20. Februar in den Kirchen und im Pfarrbüro.

Unter dem Motto „Frieden geht“ sendet Misereor am Aschermittwoch und dann jeden Donnerstag  7 Impulse für 7 Wochen an Smartphone, Tablet oder ins E-Mail-Postfach. Die  7 Impulse bekommt, wer das sogenannte Fastenbrevier unter misereor.de unter Angabe seiner Mail-Adresse abonniert.

„7 Wochen lassen“ lädt alle Paare ein, ihre Partnerschaft zu stärken: Impulse für mehr Gelassenheit, Gespräche über’s Weglassen, die Erfahrung, sich wirklich einzulassen und von Zeit zu Zeit ausgelassen zu sein!
Infos, Anmeldung und die Möglichkeit, die Briefe nach Erscheinen auch ohne Anmeldung herunterzuladen gibt es auf der Webseite 7wochen-lassen.de

Kreuzwegandachten wie der Familienkreuzweg nach Thalheim am ersten Fastensonntag können dazu ermutigen, dem Leid und den Leidenden zu begegnen.
Zu Kreuzwegen laden u.a. auch die Kolpingsfamilie (13.3. nach Wolfen) und die Jugend (3.4.) ein. In Bitterfeld, Sandersdorf, Gräfenhainichen und Roitzsch gibt es wöchentlich einen Kreuzweg.

Am zweiten und dritten Fastensonntag wollen die Bußgänge mit den Fastenpredigten der Leipziger Dominikaner aufzeigen, wer Jesus für uns sein möchte, und im Bußsakrament die Möglichkeit bieten, sich von IHM zu neuem Leben befreien zu lassen.

Am 6. März ist Weltgebetstag zu dem in diesem Jahr Frauen aus Simbabwe unter dem Motto „Steh auf und geh!“ einladen.

Zum  Weltgebetstag der Kinder  laden Frau Wiedenmann und Frau Gierke am Dienstag, dem 11. März von 16 – 18 Uhr ins evangelische Gemeindehaus ein.
Der spannende Nachmittag vermittelt Eindrücke von der Vielfalt Simbabwes.

Das Buch Deuteronomium ist Mittelpunkt der ökumenischen Bibelwoche unter dem Motto „Vergesst nicht … – Lebensregeln auf dem Weg zu Gott“

Sich von Gott finden und zur Gemeinschaft und zum Leben mit ihm einladen zu lassen, ist auch die Idee der 24 Stunden für den Herrn.
In unserer Pfarrei und der Nachbarpfarrei Wolfen-Zörbig wird es am 20./21. März wieder abwechselnd offene Kirchen und Möglichkeit zu Stille, Anbetung und Beichte geben.

Am 29. März lädt der Misereorsonntag dazu ein, die Großzügigkeit und Barmherzigkeit Gottes nachzuahmen und unsere Solidarität mit den Armen bei der Misereor-Kollekte und beim inzwischen siebten Bitterfelder Misereor-Pellkartoffeln-Essen zu zeigen. Für eine Spende ab 4,- € sichern Sie sich Ihre Portion.

Für Klein und Groß gibt es am 4. April einen Familienprojekttag in Bitterfeld: Ab 9 Uhr werden Palmstecken gebastelt sowie der Kindergottesdienst für Palmsonntag und der Familiengottesdienst für Ostermontag vorbereitet. Zum gemeinsamen Mittagessen kann jeder etwas beisteuern.

Jan 312020
 
 Posted by on 31. Jan. 2020

Mariä Lichtmess ist der alte und immer noch vertraute Name für das Fest am 2. Februar, das seit der Liturgiereform Darstellung des Herrn heißt. Der alte Name leitet sich vom Brauch der Kerzenweihe und dem Einzug mit brennenden Kerzen in die Kirche ab. Christus, das Licht der Welt, die Sonne der Gerechtigkeit, wird von Maria in den Tempel und damit auch in die Öffentlichkeit getragen.
Geweihte Kerzen, die wir in der Kirche und zu Hause entzünden sollen nicht nur Atmosphäre schaffen, sondern die Gegenwart Christi in unserer Mitte erfahrbar machen. Wenn wir brennende Kerzen tragen, weist uns das als Christusträger aus, die wie Maria gesandt sind, Christus in die Welt und zu den Menschen zu tragen und so durch ihn selbst zum Licht zu werden.

Bitte bringen Sie zu den Gottesdiensten Kerzen mit!

Samstag 1. Februar 15:00 Uhr Hl. Messe im APH Barbara-Haus in Zschornewitz
17:00 Uhr Hl. Messe in Roitzsch
    anschl. Weihnachtsbaumverbrennen und gemütliches Beisammensein
 Sonntag 2. Februar 8:30 Uhr Hl. Messe in Gräfenhainichen
    9:00 Uhr Hl. Messe in Sandersdorf
10:30 Uhr Hl. Messe in Bitterfeld

 

Nov 142019
 
 Posted by on 14. Nov. 2019

Wie`s geht? Ganz einfach!

Am kommenden Samstag, dem 16. November, um 9.00 Uhr geht`s los – im Gemeindesaal der katholischen Kirchengemeinde in Bitterfeld, Röhrenstr. 4 (Pflegeheim St. Marien).

Alle Kinder suchen sich eine goldene Krone und einen Königsmantel aus und schon sind sie König Melchior, König Balthasar oder König Kaspar. Die Könige ziehen Ende Dezember durch unsere Stadt und bringen ihre Botschaft und den Segen in die Häuser: Jesus ist geboren! Er will, dass alle Menschen in Frieden leben können. Auch die Kinder im Libanon, für die in diesem Jahr u.a. gesammelt wird. In ganz Deutschland sind die Könige unterwegs, man nennt sie auch die Sternsinger. 11.470 Euro haben sie im vergangenen Jahr in Bitterfeld und Umgebung gesammelt! Ein tolles Ergebnis für unsere Königskinder.

Sternsinger unserer Pfarrei nach der Mittagspause beim Sternsingerprojekttag 2015

„Engel auf den Feldern singen“ heißt es am 23. Nov, 10.00 Uhr in der katholischen Kirche in Bitterfeld bei der Vorbereitung des Krippenspiels. Ein bezaubernder Engelchor soll dann an Weihnachten die Besucher des Krippenspieles erfreuen; natürlich sind auch Maria und Josef und die Hirten mit dabei.

Krippenspiel 2014 in unserer Pfarrkirche

Wir freuen uns auf viele Königs- und Engelskinder … und manchmal dürfen auch Erwachsene noch Kinder sein.
Herzliche Einladung!

Infos bei Gemeindereferentin Monika Wiedenmann, Tel 03493/22289 oder monika.wiedenmann@bistum-magdeburg.de.

Mai 272019
 
 Posted by on 27. Mai. 2019

„Das ist der Tag, den Gott gemacht… !“

…, so haben wir am 11. Mai 2019 bei meiner Diakonweihe gesungen.
„Alles kann, wer glaubt.“ (Mk 9:23b) – dieser Ansporn Jesu hat mich über die letzten Jahre bis zu diesem Tag getragen.

Der Tag war daher für mich in dreierlei Hinsicht bedeutsam: Mit der Diakonweihe beginnt nun das diakonische Praktikum in unserer Pfarrei Hl. Familie und somit die zweite Phase meiner praktischen Ausbildung zur Vorbereitung auf die Priesterweihe im Mai 2020. An diesem Tag habe ich vor Gott und der Gemeinde laut und deutlich JA gesagt und mich von Jesus für die Kirche, das Bistum und die Menschen in Dienst nehmen lassen. An diesem Tag konnte ich besonders spüren, was Gemeinde besonders hier und heute bedeutet: Gemeinsamkeit, tragendes Gebet und vor allem Einsatz für die Sache Jesu!

„Alles kann, wer glaubt.“ – war an diesem und für diesen Tag auch Motto und Ansporn aller, die diese Feier ermöglicht, gestaltet und an ihr teilgenommen haben! Für diesen, Ihren Einsatz, alle kleinen und großen, sichtbaren und unsichtbaren Tätigkeiten und Ihre Glück- und Segenswünsche bedanke ich mich nochmals von GANZEM HERZEN! Ohne Sie wäre dieser Tag nur halb so schön geworden!

„Alles kann, wer glaubt.“– bleibt für mich auch weiterhin das Fundament meines Lebens, meiner Lebensentscheidungen und meiner Arbeit bei Ihnen in der Gemeinde. Jesu Zusage gibt dabei Mut und Stütze auf meinem Weg der Nachfolge! Aufbauend auf diesem Fundament freue ich mich daher auch weiter auf die vielen Erfahrungen bei und Begegnung mit Ihnen – nun als Diakon!

Mit der Bitte um Ihr begleitendes Gebet grüßt Sie herzlich

Ihr Dr. Jürgen Wolff

 

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com