Apr 102020
 
 Posted by on 10. Apr. 2020
14. Station: Im Grab (Pfarrkirche Herz Jesu, Bitterfeld von Ivo Janacek)

14. Station: Im Grab (Pfarrkirche Herz Jesu, Bitterfeld von Ivo Janacek)

Im Johannesevangelium (Joh 19,39-42) lesen wir:

39 Es kam auch Nikodemus, der früher einmal Jesus bei Nacht aufgesucht hatte. Er brachte eine Mischung aus Myrrhe und Aloe, etwa hundert Pfund.  40 Sie nahmen den Leichnam Jesu und umwickelten ihn mit Leinenbinden, zusammen mit den wohlriechenden Salben, wie es beim jüdischen Begräbnis Sitte ist.  41 An dem Ort, wo man ihn gekreuzigt hatte, war ein Garten und in dem Garten war ein neues Grab, in dem noch niemand bestattet worden war.  42 Wegen des Rüsttages der Juden und weil das Grab in der Nähe lag, setzten sie Jesus dort bei.

Gedanken

  • Das Grab, vom Stein verschlossen.
  • Nur Finsternis.
  • Hinabgestiegen in das Reich des Todes.
  • Denn Christus ist gestorben und lebendig geworden,
    um Herr zu sein über Tote und Lebende. (Röm 14,9)
  • Wenn das Weizenkorn nicht in die Erde fällt und stirbt,
    bleibt es allein; wenn es aber stirbt, bringt es reiche Frucht. (Joh 12,24)
  • Geheimnis des Glaubens: im Tod ist das Leben.

Gebet:

Herr Jesus Christus,
du gibst dich in die Gewalt des Todes,
um uns der Gewalt des Todes zu entreißen.

Du lässt dich einschließen im Dunkel des Grabes,
um das Grab für uns zu einem Zeichen der Hoffnung zu machen.

Komm, Herr Jesus, und steh uns bei,
dass wir allezeit mit dir leben
und in das Reich deines Vaters gelangen.

Amen.

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com