Apr 072018
 
 Posted by on 07. Apr. 2018

Caravaggio, Der unglaeubige Thomas Caravaggio, eigentl. Michelangelo Merisi 1571-1610. “Der ungläubige Thomas”, um 1595/1600. Oel auf Leinwand, 107 x 146 cm. Potsdam-Sanssouci, Bildergalerie, GK I 5438 Berlin/Potsdam, SPSG Berlin-Brandenburg.

Der Ostergruß des Auferstandenen heißt “Friede!”; seine Gabe für die Jünger ist der Heilige Geist, der Lebensatem der neuen Schöpfung. In der Kraft des Geistes werden die Jünger das Werk Jesu fortsetzen; sie werden sein Wort verkünden und Sünden vergeben. Der Glaube hängt nicht an Erscheinungen und Wundern; er ereignet sich in der Begegnung mit Christus: im Hören des Wortes, in der Gemeinschaft der Glaubenden.

Die Bezeichnung “Sonntag der Göttlichen Barmherzigkeit” für den Sonntag der Osteroktav wurde von Papst Johannes Paul II. im Jahr 2000 für die ganze Kirche eingeführt.

Quelle: http://www.katholisch.de/glaube/unser-kalenderblatt/2018-04-08

Print Friendly, PDF & Email
WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com