Mrz 172016
 
 Posted by on 17. Mrz. 2016

Bonifatiuswerk verhilft zu Kleinbussen in Bitterfeld und Torgau

Zum ersten Mal in diesem Jahr hat das Bonifatiuswerk wieder seine gelben BONI-Busse ausgeliefert. Acht Kirchengemeinden und Institutionen wurden bei der Anschaffung finanziell unterstützt, darunter auch zwei Pfarreien aus dem Bistum Magdeburg.

Gut 3000 Katholiken zählt die Kirchengemeinde Heilige Familie in Bitterfeld-Wolfen, die sich über 400 Quadratkilometer erstreckt. „Wenn wir vom einen Ende der Gemeinde zum anderen mit dem Auto gelangen wollen, benötigen wir etwa 45 Minuten, aber nur wenn die Straßen frei sind“, beschreibt Diakon Klemens Schubert die Situation der Gemeinde.

Die zweite Gemeinde, die sich im Bistum Magdeburg über die Hilfe des Bonifatiuswerks freuen kann, ist die Pfarrei Schmerzhafte Mutter in Torgau.

Seit nunmehr 60 Jahren vergibt das Bonifatiuswerk seine – wie es selbst formuliert – „mobilen Glaubenshelfer“. Generalsekretär Georg Austen sieht in den Kleinbussen „eine elementare Hilfe für Regionen, in denen der Öffentliche Personennahverkehr an den Wochenenden und oftmals auch während der Woche nur geringe Möglichkeiten bietet. Besonders ältere Menschen erfahren Dank des ehrenamtlichen Engagements  zahlreicher Bulli-Fahrer Glaubensgemeinschaft statt Einsamkeit und bleiben so ein wichtiger Teil der jeweiligen Gemeinde.“ Insgesamt fördert das Bonifatiuswerk im Jahr ungefähr 40 BONI-Busse, dabei übernimmt das Bonifatiuswerk zwei Drittel der Anschaffungskosten. | www.bonifatiuswerk.de

Quelle: Aktuelles  & Termine – Nachrichten – “Mobile Glaubenshelfer”

Am Misereorsonntag wurde der neue Bulli feierlich gesegnet.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Foto: Bernhardt

Print Friendly, PDF & Email
Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com